Auch wir werden die Zeit genießen, um im Herbst mit neuer, frischer Energie die anstehenden Themen anzugehen – Themen, die uns sehr wichtig sind und bei denen es gilt, in Zusammenarbeit mit unseren Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat, gute Ergebnisse zu erzielen:

 

  • Kurz-/mittel- und langfristige Planung unserer Kitas in Elchingen – zur Planungssicherheit unserer Betreiber wie auch der Eltern.
  • Zeitgemäße Überarbeitung des Elchinger Spielplatzkonzeptes mit Gründung einer Spielplatzkommission (Spiko), die die Qualität unserer Spielplätze steigern soll.
  • Einführung des Ortsbusses – eine wirkliche Steigerung der Attraktivität des ÖPNVs und damit Klimaschutz.
  • Erste Schritte, wie wir die Zukunft unseres Schwimmbades sichern können und die Sanierung finanziert bekommen.

 

Wir werden Ihnen mit Artikeln über das Gemeindeleben und dem Gemeinderat aktuelle Informationen zukommen lassen. Unter der Rubrik „Schon gesehen“ begleiten wir unsere Bauprojekte oder zeigen Ihnen Stellen, die es lohnt sich mal anzuschauen. Unter dem Titel „Stille Helden“ möchten wir Ihnen Vereine vorstellen, die  vielleicht gar nicht so präsent sind, aber Großes für unsere Gemeinde leisten. Vielleicht überlegt es sich dann der Eine oder Andere, diese Vereine mit einer Mitgliedschaft zu unterstützen.

 

Möchten Sie auch mitreden?

Haben Sie Interesse an Kommunalpolitik? Möchten Sie gehört werden zu Themen, die unsere Gemeinde betrifft? Möchten Sie  Informationen aus erster Hand bekommen und erfahren, was in unserer Gemeinde alles läuft? Dann kommen Sie doch zu uns, den Freien Wählern Elchingen! Hier machen Bürger Politik für Bürger! Wir sind unabhängig von irgendwelchen Parteibüchern oder Ideologien. Unser gesunder Menschenverstand ist unsere Leitlinie. Melden Sie sich unter diefwe@web.de. Wir freuen uns!

 

Jetzt machen wir aber erstmal Urlaub. Genießen Sie die freie Zeit und falls es auf Reisen geht, kommen Sie gesund wieder!

Unter dieser Rubrik möchten wir Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, aktuelle Projekte in unserer Gemeinde zeigen und darüber informieren.

Neubau der Kindertagesstätte in Oberelchingen

Nach einer von den Freien Wählern Elchingen (FWE) initiierten Standortsuche hat der Gemeinderat im Juli 2018 mit großer Mehrheit beschlossen, südlich der Mittelschule eine Kindertagesstätte für 120 Kinder in Oberelchingen zu errichten als Ersatz für den bestehenden St-Antonius-Kindergarten neben dem Martinstor. Die Trägerschaft für diese Einrichtung hat die Kath. Kirchengemeinde Oberelchingen. Dankenswerter Weise wird auch in dem neuen Gebäude die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Gemeinde weitergeführt.

Dem Gemeinderat war es von Anfang an wichtig, das Gebäude auf dem neuesten Stand mit der Bauweise wie auch dem Energieverbrauch zu errichten. Das Gebäude wird im KfW-55-Standard gebaut und erhält zusätzlich eine große Photovoltaikanlage mit einer Kollektorfläche von ca. 240 Quadratmetern auf dem Flachdach. Als weitere Maßnahme wird das Gebäude weitestgehend aus Holz bzw. in Holzständerbauweise errichtet. Holz als natürlicher Rohstoff hat den Vorteil gegenüber anderen Baustoffe, nicht mit viel Energie künstlich hergestellt zu werden. Zudem hat es große Mengen des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) beim Wachstum gespeichert.

Aktuell sind die Holzbauarbeiten so weit vorangeschritten, dass nun die Nachfolgegewerke wie Lüftungsbauer, Installateur und Elektriker auf der Baustelle zu Gange sind. Wir hoffen, trotz der angespannten Situation auf dem Bausektor, den geplanten Kostenrahmen von ca. 4 Mio. Euro und die Fertigstellung im Winter 2022 halten zu können.

Mit dem Neubau des Kindergartens werden zusätzlich 15 weitere Kinderkrippenplätze und 15 Plätze in einer Integrationsgruppe geschaffen. Somit leistet die Gemeinde einen wichtigen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Elchingen. Dieses Angebot wird in Zukunft noch weiter ausgebaut, da der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen stetig wächst.  Ein fraktionsübergreifender Antrag zur Konzeptentwicklung der Kindertagestätten in Elchingen ist bereits in Auftrag gegeben und wird noch vor den Sommerferien behandelt.

Es grüßt Sie herzlich für die FWE-Fraktion

Andreas Mayr

Fraktionsvorsitzender

Auch wenn es beim Zerschneiden des symbolischen roten Bandes technische Probleme wegen einer stumpfen Schere gab, konnte am Samstag unser neuer Dorfplatz seiner Bestimmung übergeben werden. Es ist schön, wenn eines unserer „Herzensprojekte“ endlich vollendet wurde. Die Erläuterungen der Architektin Frau Seliger haben gezeigt, dass der Platz planerisch durchaus seine Herausforderungen hatte. So musste u. a. eine Höhendifferenz zwischen Nord- und Südseite von 2 m ausgeglichen werden. Es wurde auf eine positive ökologische Bilanz geachtet und die Versiegelung des Bodens auf ein Minimalmaß reduziert. Vieles was der Platz zu bieten hat, ist im Boden verbaut und nicht sichtbar. In enger Absprache mit den örtlichen Vereinen wurde die Infrastruktur zur Durchführung von Festen und Veranstaltungen optimiert. Leider konnten nicht alle planerische Details, so wie sie ursprünglich vorgesehen waren, umgesetzt werden. Dies war politisch nicht durchsetzbar. Der Spagat zwischen einem funktionalen Platz für Veranstaltungen und einem neuen städtebaulichen Akzent in Thalfingens Dorfmitte ist den Planern gelungen.

Jetzt liegt es an uns und den Vereinen, diesen Platz zu beleben. Dieser Platz soll ein Platz der Begegnung, des Zusammenkommens, der Geselligkeit werden. Herzliche Einladung an alle unsere Bürger, ein paar Minuten auf dem Platz auf einer der Bänke zu verweilen – vielleicht kommt dann das eine oder andere Gespräch zustande. Den Vereinen wünschen wir gutes Gelingen ihrer Feste. Der Segen wurde von unseren Ortsgeistlichen erbracht. Hoffen wir, dass wir viele segensreiche Stunden auf dem Platz erleben.

Nasse Füße? Ja bitte! Moore sind Lebensräume voller Vielfalt. Enorm wichtig sind sie außerdem für den Wasserhaushalt. Sie bergen aber auch riesige Mengen an organischem Material und damit Kohlenstoff. Obwohl sie nur 3 % der weltweiten…

Lesen Sie hier weiter…